Öffnungs- und Tiervergabezeiten
Di. - Do.: 15:00 – 17:00 Uhr, Fr. und Sa.: 13:00 – 17:00 Uhr.
Montags sowie an Sonn- und Feiertagen geschlossen.
Facebook   YouTube

Carla

ID: 12975

Alter: ca. 4 Jahre

Geschlecht: Weiblich

Kastriert: Nein

Farbe: Schwarz mit Weiß

Fell: Widderzwergkaninchen

Facebook Twitter Google+ E-Mail PDF

Carla und Nikolaus wurden freilaufend gefunden und uns zu uns ins TierQuarTier gebracht. Bei uns wurde leider E.C. Enzephalitozoon cuniculi, die sogenannte Sternguckerkrankheit, diagnostiziert, was auch ihre Kopfschiefhaltung erklärt. Die beiden suchen nun einen Pflegeplatz ohne andere Haustiere bei Menschen, die mit der Krankheit vertraut sind oder zumindest Kaninchenerfahrung haben.
Gerne informieren auch unsere Pfleger im TierQuarTier über die Tiere und Krankheit. Carla kämpft mit schlechten Zähnen, im Moment frisst sie jedoch normal, es muss stets auf ihre Nahrungsaufnahme geachtet werden. Die beiden sind zuckersüße Tiere, die noch gerne ihre letzten Jährchen in liebevoller Haltung genießen wollen.

Carla und Nikolaus werden vorzugsweise gemeinsam vergeben, können aber unter Umständen bei passenden Partnertieren auch einzeln vergeben werden.

Ein Kaninchen zu halten bedeutet auch große Verantwortung. Wie jedes Tier benötigt auch das Kaninchen tägliche Pflege und Zuwendung. Und das für ein ganzes Kaninchenleben, welches bis zu 10 Jahre umfassen kann.

Als Gruppentiere sind Kaninchen äußerst soziale Wesen und müssen gemäß Tierschutzgesetz deshalb mindestens Paarweise gehalten werden. Eine Gruppengröße von 3 bis 6 Tieren ist optimal. Die Gruppen können aus gleichgeschlechtlichen Tieren bestehen oder aus Weibchen und kastrierten Männchen.

Kaninchen sind sehr lebhafte Tiere und brauchen viel Platz, daher sollte die Gehege-höhe von 80 cm nicht unterschritten werden und mehrere Etagen besitzen. Die Einrichtung des Geheges muss Möglichkeiten zum Verstecken, Schlafen, Spielen und zum Nagen, wie Zweige, bieten. Für eine artgerechte Haltung ist es erforderlich, dass Sie Ihren Kaninchen einen kontrollierten Freilauf ermöglichen.

Frisches und hochwertiges Heu (etwa 80%) bildet die Grundlage einer gesunden Ernährung und sollte für das Tier immer vorhanden sein. Für eine abwechslungsreiche Ernährung sollten Sie Ihren Kaninchen zusätzlich Grünfutter, Kräuter, Gemüse (20%) und in geringen Mengen Obst geben. Die Zähne der Kaninchen wachsen ständig nach und müssen durch das Kauen bei der Nahrungsaufnahme oder durch Nagen an harten Gegenständen abgenutzt werden. Dafür sind Zweige und Heu perfekt, wie Haselnuss, Weide, Apfelbaum, Birnenbaum, Birke und Buche.

Bei Interesse an diesem Tier ersuchen wir Sie, während der folgenden Öffnungs- und Vergabezeiten in das TierQuarTier Wien zu kommen:
Di. - Do.: 15.00 – 17.00 Uhr, Fr. und Sa.: 13.00 – 17.00 Uhr. Montags sowie an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Rückfragen unter der Tel. Nr. 01 / 734 11 02 – 116 oder an die E-Mail-Adresse: kleintiervergabe@tierquartier.at
TierQuarTier