Öffnungs- und Tiervergabezeiten
Di. - Do.: 15:00 – 17:00 Uhr, Fr. und Sa.: 13:00 – 17:00 Uhr.
Montags sowie an Sonn- und Feiertagen geschlossen.
Facebook   YouTube

    

Derzeit warten einige Degus auf ein neues Zuhause:

  • Das Quartett aus Keanu (1J, männlich, kastriert), Chiara (1J), Cordula (1J) und Asia (3J)
     

Bitte bringen Sie bei Ihrem Besuch Fotos und Maße (unsere Mindestmaße sind 150 x 80 x 100cm pro 2-3 Tiere) Ihres Geheges mit, damit wir Sie optimal beraten können. Vielen Dank!

Degus sind äußerst gesellige, intelligente sowie liebenswürdige Tiere, sind Tagaktiv und deswegen als Heimtiere besonders beliebt. Sie werden im Durchschnitt 4 bis 7 Jahre alt und benötigen in dieser Zeit regelmäßige Pflege und Fütterung. Da Degus sehr anspruchsvolle Tiere sind, sind sie nicht als Haustiere für Kinder geeignet

Als Gruppentiere sind Degus äußerst soziale Wesen und müssen gemäß Tierschutzgesetz deshalb mindestens Paarweise gehalten werden. Eine Gruppengröße von 3 bis 6 Tieren ist optimal. Die Gruppen können aus gleichgeschlechtlichen Tieren bestehen oder aus Weibchen und kastrierten Männchen. Die Verständigung untereinander erfolgt durch eine ausgeprägte Körpersprache, Duftsignale und hochfrequente Laute die für unsere Ohren nicht erfassbar sind. Da der Degu ein Tagtier ist, verfügt er über ein sehr gutes Sehvermögen. Der Tast- und Gehörsinn dieser Nagetiere sind genauso hervorragend und dienen der Orientierung im Raum auch in der Dunkelheit.

Die Einrichtung des Käfigs muss Möglichkeiten zum Klettern, Verstecken, Schlafen, Spielen und zum Nagen bieten. Da Degus von Natur aus in unterirdischen Bauten leben, ist das Anbieten von Unterschlupfmöglichkeiten sehr wichtig. Für die Fellpflege benötigen Degus unbedingt ein Sandbad, dass muss den kleinen Nagetieren ständig zur Verfügung stehen.

Für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung benötigen sie vor allem Trockenkräuter (80%) und Kleinsämereien (20%). Füttern Sie vorwiegend Heu und qualitativ hochwertiges Futter aus dem Fachhandel. Als Trockenkräuter eignen sich besonders Löwenzahn, Kohldistel, Kamille, Ackerminze und Ringelblume. Zusätzlich sollten ganze Zweige zum Beispiel vom Apfelbaum, Haselnussstrauch, Birnenbaum und Heidelbeerbüsche gefüttert werden, da die Zähne der Degus ständig nachwachsen und durch das Kauen bei der Nahrungsaufnahme oder durch Nagen an harten Gegenständen, wie unbehandelte Zweige, abgenutzt werden müssen

Bei Interesse an diesem Tier ersuchen wir Sie, während der folgenden Öffnungs- und Vergabezeiten in das TierQuarTier Wien zu kommen:
Di. - Do.: 15.00 – 17.00 Uhr, Fr. und Sa.: 13.00 – 17.00 Uhr. Montags sowie an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Rückfragen unter der Tel. Nr. 01 / 734 11 02 – 116 oder an die E-Mail-Adresse: kleintiervergabe@tierquartier.at
TierQuarTier