TierQuarTier Wien

Welpen- Notfall

Oma Miri wurde in schrecklichem Zustand gefunden!

Mrz 15, 2021 | Tierische Helden

Im April 2020 wurde eine Anrainerin auf eine völlig verwahrloste Katze aufmerksam, die über mehrere Wochen immer wieder im Garten einer Wohnhausanlage im 22. Bezirk auftauchte und verständigte daraufhin die Tierrettung der Stadt Wien.  Diese brachte die kraftlose Katzendame umgehend ins TierQuarTier.

Dort wurde – nachdem das Fell, das nur noch aus Filzplatten bestand, abrasiert war – das ganze Ausmaß des schrecklichen Zustands der Samtpfote offensichtlich. Die Perser-Seniorin war komplett dehydriert und bestand nur noch aus Haut und Knochen – nur ihr Bauch war aufgebläht wie ein Ballon. Sie brachte weniger als 2 kg auf die Waage und es wurde eine chronische Verstopfung diagnostiziert.

Der Schwanz war mehrfach gebrochen, ihre Wirbelsäule beschädigt und ihr Stand und Gang instabil. Zusätzlich hatten Umfangsvermehrungen im Ohr der Katze Taubheit beschert.

Als ob das noch nicht genug wäre, leidet sie rassebedingt an Kurzköpfigkeit, dem sogenannten Brachycephalensyndrom, das Fressen, Trinken und vor allem das Atmen erschwert.

Was mochte die zerbrechliche Katze wohl bereits alles durchgemacht haben? Es war kaum vorstellbar, dass ein so zierlicher Stubentiger so lange auf der Straße überlebt haben konnte.

Aber unsere tapfere Oma Miri hat es nicht nur geschafft, sondern auch nie ihr freundliches Wesen verloren.

Aufgrund ihrer langen Krankenakte wurde für die Seniorin ein Pflegeplatz gesucht und auch gefunden.

Hier darf sie nun ihren wohlverdienten Lebensabend – mit viel Liebe, Futter und Pflege – verbringen.

Ihre Pflegemama ist überzeugt: „Oma Miri ist die liebste Katze der Welt!“

Bitte schauen Sie nicht weg: Wenn Sie das Gefühl haben, dass ein Tier in Wien schlecht gehalten wird oder Hilfe benötigt, dann melden Sie dies bitte unbedingt bei der Tierschutzombudsstelle Wien und bei der Stadt Wien – Veterinäramt und Tierschutz (MA 60).