TierQuarTier Wien

Welpen- Notfall

Drei Welpen wie Müll „entsorgt“

Okt 18, 2022 | Neuigkeiten

Zwischen leeren Plastikflaschen und Essensresten fanden am 10. Oktober aufmerksame Passanten in Wien Liesing drei kleine Mischlingswelpen. Kaum eine Handvoll groß und deutlich zu jung um von ihrer Mutter getrennt zu werden, wurden die Geschwister ihrem Schicksal überlassen. Umgehend setzten sich die Finder mit der Tierrettung der Stadt in Kontakt, um die ausgesetzten Winzlinge ins TierQuarTier zu bringen.

Zunächst wurden die drei Hündinnen umfassend tierärztlich durchgecheckt und versorgt. Die Mischlingswelpen dürften etwa sechs Wochen jung und bislang nicht unter den besten Bedingungen gehalten worden sein. Alle drei Welpen, Alice, Amy und Ameli, zeigen Auffälligkeiten im Bewegungsapparat, sind zum Teil sehr unsicher auf ihren Beinen unterwegs. Eine der kleinen, Ameli, wird aktuell physiologisch betreut, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Die Geschichte von Alice, Amy und Ameli ist leider kein Einzelfall. Leider erreichen uns fast täglich Anrufe Menschen, die einen Hund an einen Baum geleint oder eine Katze in einem Transporter gepfercht auffinden. Wer ein Tier – egal ob Hamster, Hund oder Katze – aussetzt, macht sich strafbar und riskiert hohe vierstellige Geldstrafen. Die Aufnahme eines jeden Tiers sollte keine impulsive Entscheidung, sondern sorgfältig überlegt sein.

Demnächst werden die drei Welpen zu einer erfahrenen Pflegestelle ziehen, um eine bestmögliche Sozialisierung der noch so jungen Welpen sicherzustellen. Wie bei allen unseren Schützlingen auch werden wir sie nur an Menschen vermitteln, die sich der Verantwortung um ein Tier bewusst sind und diese auch tragen möchten.

Zwischen leeren Plastikflaschen und Essensresten fanden am 10. Oktober aufmerksame Passanten in Wien Liesing drei kleine Mischlingswelpen. Kaum eine Handvoll groß und deutlich zu jung um von ihrer Mutter getrennt zu werden, wurden die Geschwister ihrem Schicksal überlassen. Umgehend setzten sich die Finder mit der Tierrettung der Stadt in Kontakt, um die ausgesetzten Winzlinge ins TierQuarTier zu bringen.

Zunächst wurden die drei Hündinnen umfassend tierärztlich durchgecheckt und versorgt. Die Mischlingswelpen dürften etwa sechs Wochen jung und bislang nicht unter den besten Bedingungen gehalten worden sein. Alle drei Welpen, Alice, Amy und Ameli, zeigen Auffälligkeiten im Bewegungsapparat, sind zum Teil sehr unsicher auf ihren Beinen unterwegs. Eine der kleinen, Ameli, wird aktuell physiologisch betreut, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Die Geschichte von Alice, Amy und Ameli ist leider kein Einzelfall. Leider erreichen uns fast täglich Anrufe Menschen, die einen Hund an einen Baum geleint oder eine Katze in einem Transporter gepfercht auffinden. Wer ein Tier – egal ob Hamster, Hund oder Katze – aussetzt, macht sich strafbar und riskiert hohe vierstellige Geldstrafen. Die Aufnahme eines jeden Tiers sollte keine impulsive Entscheidung, sondern sorgfältig überlegt sein.

Demnächst werden die drei Welpen zu einer erfahrenen Pflegestelle ziehen, um eine bestmögliche Sozialisierung der noch so jungen Welpen sicherzustellen. Wie bei allen unseren Schützlingen auch werden wir sie nur an Menschen vermitteln, die sich der Verantwortung um ein Tier bewusst sind und diese auch tragen möchten.

 

herz-mit-pfoteHilfe für verlassene Tiere

Ihr wollt uns bei der Versorgung der ausgesetzten Welpen unterstützen? – Alle Informationen findet ihr hier.