TierQuarTier Wien

Welpen- Notfall

Tragisch: Zwei trächtige Katzen ausgesetzt

Feb 22, 2023 | Neuigkeiten

Als Passanten im Bereich der Wienerbergstraße zwei Katzen in einem Karton entdecken, trauen sie ihren Augen nicht. Die beiden Stubentiger wurden bei kalten Temperaturen ihrem Schicksal überlassen – ohne Futter, Wasser und neben einer stark befahrenen Straße. Da sich in der Nähe des Fundorts ein Tierambulatorium befindet, brachten die Passanten die Katzen zunächst dorthin, um etwaige Verletzungen auszuschließen. Die anwesenden Tierärzt*innen stellten bei beiden Katzen eine Trächtigkeit fest und kontaktierten die Tierrettung der Stadt Wien.

Der Ultraschall der TQT-Tierärztinnen zeigte ebenfalls, dass jede der beiden drei Babys in sich trägt. Gesundheitlich zeigen sich Peach und Pineapple, wie wir die beiden getauft haben, bis auf einen Schock unauffällig. Und auch ihren Babys dürfte es den Umständen entsprechend gut gehen. Aufgrund der optischen Ähnlichkeit der beiden etwa zweijährigen Katzen ist anzunehmen, dass Peach und Pineapple Schwestern sind. Wir gehen stark davon aus, dass die beiden durch ihre Trächtigkeit zu einer ungewollten Belastung geworden sind. Daher appellieren wir an alle Halterinnen und Halter: Lassen Sie Ihr Tier rechtzeitig kastrieren!

Das Aussetzen von Tieren ist in Österreich strengstens verboten und wird mit Strafen von bis zu 7.500 Euro geahndet. Diese Strafe droht auch denjenigen, die Peach und Pineapple einfach ihrem Schicksal überlassen haben. Da beide in Kürze ihre Babys bekommen werden, wurden sie einer unserer erfahrensten Pflegestellen, Marion W., übergeben. Knapp 90 trächtige Katzen bzw. Kitten aus dem TierQuarTier hat Marion W. bereits aufgezogen und ihnen so den Start in ein neues Leben ermöglicht. Peach und Pineapple dürfen bei Marion W. ihre Kitten in Ruhe zur Welt bringen und sie auch großziehen, bis sie bereit sind, um vermittelt zu werden.

tierquartier-wien-katze-pineapple tierquartier-wien-katze-peach

 

herz-mit-pfoteHilfe für verlassene Tiere

Ihr wollt uns bei der Versorgung von ausgesetzten Tieren unterstützen? – Alle Informationen findet ihr hier.